Zum Hauptinhalt springen

Neuigkeiten

Ben Becker

wird im SWR TATORT - DIE PFALZ VON OBEN erneut die Rolle Stefan Tries an der Seite von Ulrike Folkerts als Lena Odenthal spielen. Parallel ist er von März bis Mai wieder mit seiner Erfolgsinszenierung ICH, JUDAS auf Tournee. Die Regie für die Jubiläumsfolge führt Brigitte Bertele. Das Salzburger Landestheater eröffnete die letzte Spielzeit mit einer grandiosen Premiere von Albert Camus CALIGULA in dem er die Titelrolle des amoralischen tyrannischen Kaisers spielt und diese in 15 weiteren ausverkauften und viel beachteten Vorstellungen verkörpern hat. John von Düffel und Marike Moiteaux inszenierten das Stück. Der neue Kinofilm von Florian Henckel von Donnersmarck WERK OHNE AUTOR (Casting: Simone Bär) war bei den 75. INTERNATIONALEN FILMFESTSPIELEN in Vendig  ins Rennen um den Goldenen Löwen gegangen. Er war für einen Oscar in der Kategorie "Bester nicht-englisch sprachiger Film" nominiert und hatte beim 43. TORONTO INTERNATIONAL FILMFESTIVAL seine Nord-Amerika Premiere. Ben Becker hatte hier die Gastrolle Otto übernommen. Am 03.10. startete der Film in den deutschen Kinos. Am 21.03. ist er um 19:25 in der Erstausstrahlung im ZDF in NOTRUF HAFENKANTE in der Gastrolle Heinrich Frank, Regie Lena Knauss, zu sehen. 

 

Uwe Dag Berlin

hat für Cincentrum Berlin in der SOKO WISMAR, die der Rolle Hauke Schulz unter der Regie von Sascha Thiel in Berlin gedreht. Er hatte am 14.12. an der Berliner Volksbühne die viel beachtete Premiere in  HAUßMANNS STAATSSICHERHEITSTHEATER (weitere Vorstellungen: 23.03./07.04./13.04./30.04./04.05./31.05./05.06.). Die Dreharbeiten für Surreal Entertainment in Christian Alvarts neuem Kinofilm SUMPFLAND (Casting Suse Marquardt) in Kiev hat er Anfang Dezember abgeschlossen. Er hatte vorher eine erfolgreiche Saison mit der deutschen Erstaufführung von SHAKESPEARE IN LOVE bei den Bad Hersfelder Festspielen und wird hier im Juli 2019 in 10 Vorstellungen wieder in der Rolle des Burbage in der Inszenierung von Antoine Uitdehaag spielen. In DIE PROTOKOLLANTIN (Casting: Simone Bär) hatte er unter der Regie von Samira Radsi/Nina Grosse für MOOVIE in Berlin gedreht. Die Produktion trat als eine von 10 internationalen Serien im Wettbewerb des neu ins Leben gerufenen Serienfestivals CANNÈSERIES 2018 an und hatte dort ihre Weltpremiere. Die Deutschlandpremiere der Folgen 1+2 war im Rahmen des 36. Münchener Filmfestes. Ende Oktober war er in der Erstausstrahlung der Folge 2 - DER NEUE CHEF im ZDF zu sehen (noch bis 18.04.2019 in der ZDF Mediathek). Er inszenierte selbst und feierte die Uraufführung von ICH-FLÜCHTLING am Kieler Schauspielhaus. Das Stück wurde gemeinsam mit Flüchtlingen aus Syrien, Afghanistan und dem Jemen und der Dramaturgin Claudia Steinseifer erarbeitet. 

Carl Heinz Choynski

hatte für die SONY Pictures in der erfolgreichen RTL Serie DER LEHRER (Casting Dyanir & Hellwig) die Episodenhauptrolle Hans Sieling übernommen und unter der Regie von Nico Zingelmann in Köln gedreht. Die Erstausstrahlung war am 21.02. Die Folge ist nun in der Mediathek abrufbar. Er hatte für die Polyphon Pictures in TIERE BIS UNTERS DACH (Casting: Gitta Uhlig) die Episodenhauptrolle Waldemar in MANEGE FREI übernommen und unter der Regie von Berno Kürten im schönen Glottertal für ARD/SWR gedreht. Die Folge ist weiterhin über swr-kindernetz Mediathek abrufbar. Die Olga Film Produktion DER KÖNIG VON BERLIN, in der Lars Kraume Regie führte, war für den GRIMME PREIS 2018 in der Kategorie Wettbewerb Fiktion nominiert. Im TV zu sehen ist er am: 10.03. um 15:30 im MDR in ALLES KLARA, am 15.03. um 22:00 in Das Erste im TATORT - DER TREUE ROY, am 01.04. um 12:50 im HR in AUF DEN SPUREN DER VERGANGENHEIT.

Fiona Coors

startet im März mit den Dreharbeiten für einen neuen Block der ZDF Erfolgsreihe DER STAATSANWALT, in dem sie die weibliche Hauptrolle der Kerstin Klar in Wiesbaden spielt. Die Regie für die ersten beiden Folgen führt Martin Kinkel. Ausschnittte aus ihrer Folge der WAPO BODENSEE (Casting Christiane Rölli) in der sie die Rolle der Vera Romberg unter der Regie von Franziska Hörisch für die Saxonia Media am schönen Bodensee übernommen hatte, sind schon auf ihrem aktualisierten Demoband zu sehen. Bis inkl. 01. März strahlte das ZDF jeweils freitags um 20:15 Uhr die neuen Folgen von DER STAATSANWALT aus, diese sind nun in der Mediathek bis ca. Mai abrufbar. Jeweils samstags um 21:45 strahlt das ZDF Wiederholungen aus.

Janina Flieger

hatte für die Warner Bros. in einem neuen Fall der ZDF Erfolgsserie WILSBERG (Casting: Dayanir & Hellwig) die Rolle Inge Barnack unter der Regie von Dominik Müller übernommen und direkt im Anschluss im Dezember für den SWR in DIE FALLERS die Rolle Sophie gedreht. Sie war Ende Januar in der Erstausstrahlung der ZDF Erfolgsserie SOKO WISMAR in der Folge FREIER FALL (Casting: Sabine Weimann) in der Episodenhauptrolle Corinna Laurenz zu sehen (in der ZDF Mediathek bis 28.04.). Szenen daraus sind bereits auf ihrem Demoband online gestellt. Die Regie führte Dirk Pientka. Im Fernsehen ist sie zu sehen: am 20.03. um 20:15 im ZDF in MARIE BRANDT UND DER LIEBESMORD, am 31.03. um 11:00 in Das Erste in der Märchenverfilmung DIE ZERTANZTEN SCHUHE als Prinzessin Friederike. 

Tina Grawe

hat in der ZDF Produktion TONIO UND JULIA - KNEIFEN GILT NICHT (Casting Silke Fintelmann) unter der Regie von Kathrin Feistl die Rolle Annika Grünwald für studio.tv.film in München abgedreht. Am 10.02. wiederholte Das Erste um 02:00 Uhr den Kinofilm 3096 Tage, für den Sherry Hormann Regie die führte. 

Monika Hansen

war im Herbst in der Schinkelhalle Potsdam während des Festivals der Frauen zusammen mit Mereth Becker und Lulu Hacke in 3 BIRDS - einer Federlesung zu sehen und zu hören. Sie war in der OLGA Film Produktion DER KÖNIG VON BERLIN (Casting: Die Besetzer), die für den GRIMME PREIS 2018 in der Kategorie Wettbewerb Fiktion nominiert war, in einer der Hauptrollen als Claire Matthes zu sehen. Buch und Regie lagen bei Lars Kraume. Produziert wurde für die ARD/Degeto. Am 26.01. wiederholte der MDR um 02:15 Uhr den Spielfilm DIE LÜGE, in dem sie  in der Rolle Agnes Runge zu sehen ist. Regie führte Judith Kennel.

Timo Hübsch

Ausschnitte seiner Episodenhauptrolle der neuen RTL Serie DIE KLEMPNERIN sind bereits auf sein Demoband online gestellt. Er ist hier in der Episodenhauptrolle Konstantin Bartel unter der Regie von Michael Wenning zu sehen. Die Erstausstrahlung war am 21.02. Für die Kammeroper Köln spielte er den Horace Vandergelder in HELLO, DOLLY! DAS MUSICAL. Er hat die Dreharbeiten für die Warner Bros. in einem neuen Fall von WILSBERG (Casting: Dayanir & Hellwig) in der Rolle Manuel Jellinek unter der Regie von Dominic Müller abgeschlossen. Er hatte vorher für die Zeitsprung in der SAT.1 Serie EINSTEIN (Casting: Marc Schötteldreier) unter der Regie von Oliver Dommenget gedreht. Er ist am 05.03. um 21:05 und am 06.03. um 02:20 jeweils im ORF in der Wiederholung seiner Episodenhauptrolle Xaver Mohler in der SOKO KITZBÜHEL als verdeckter und dem Rockermilieu zugeordneter Ermittler zu sehen.

 

Hansjürgen Hürrig

hatte für die Network Movie Hamburg wieder in UNTER ANDEREN UMSTÄNDEN - LIEBESENTZUG (Casting: Rebecca Gerling) unter der Regie von Judith Kennel die Rolle Dr. Bernd Fabian übernommen. Er hatte unter logistisch perfekter Zusammenarbeit aller 3 Produktionen parallel im 3. BARCELONA KRIMI (Casting: Mai Seck) für die Dreamtool die Rolle Miguel Valent, Regie von Isabel Suba, für die NFP im ERZGEBIRGEKRIMI (Casting Tina Böckenhauer), Regie von Ulrich Zrenner die Rolle Borchert und für die Network Movie in DIE CHEFIN (Casting: Sandra Köppe) die Rolle Eduard Thalberg in München gedreht. Die Postproduktion zum ZDF 90Minüter in der in einer der Hauptrollen als Wolfgang Kaffenberg in MIT DER TÜR INS HAUS spielt(Casting Gitta Uhlig) und in der Karola Meeder für die U5 im Raum Frankfurt a.M. die Regie führte laufen. Die von der Network Movie Hamburg für das ZDF produzierte Siegfried Lenz Verfilmung DER ANFANG VON ETWAS (Casting: Rebecca Gerling) in der er unter der Regie von Thomas Berger die Rolle Malte Hoppe spielt, hatte auf dem Filmfest Hamburg seine Premiere. Die Erstausstrahlung des ZDF 2-Teiler DER MORDANSCHLAG (Casting: Rebecca Gerling) war Anfang November und ist nun bis 01.05.2019 in der ZDF Mediathek anklickbar. Regie in der Network Movie Produktion führte Miguel Alexandre. Am 18.03. ist die Erstausstrahlung von UNTER ANDEREN UMSTÄNDEN - IM FINSTEREN TAL um 20:15 Uhr im ZDF. Seit 02.02. strahlt der rbb die Erfolgsserie WEISSENSEE jeweils samstags ab 20:15 Uhr in Doppelfolgen erneut aus.

Uwe Karpa

drehte für die IFAGE in CHRISTEN ZWISCHEN KRIEG UND FRIEDEN die historische Rolle des Pater Wilthelm auf Burg Kriebstein. Regie führte Volker Schmidt-Sondermann. Die von Cinecentrum produzierte SOKO WISMAR Folge EINSAM (Casting Sabine Weimann, Regie: Dirk Pientka) in der er die Rolle Hermann Bieber spielte, ist bereits ausgestrahlt worden. Beide Produktionen sind in seinem Demoband bereits ergänzt worden. Er hatte an der Kleinen Kömödie Cottbus TheaterNative C in MILLIONEN FÜR PENNY in der Rolle des Lords gespielt. Die Regie führte Gerhard Printschitsch. Zur Zeit ist er theaterfrei.

Manfred Lehmann

steht für Dreharbeiten leider nicht mehr zur Verfügung.

Andrea Lüdke

war bis Mitte September in den Dreharbeiten und damit Teil des Teams in der ARD Erfolgsserie ROTE ROSEN (Casting: Tina Böckenhauer) und drehte in der Hauptrolle der Eva Pasch in Lüneburg für die Serienwerft. Ihre Folgen wurden bis  28.12. ausgestrahlt. Sie spielte vorher in ZIEMLICH BESTE FREUNDE, der Erfolgsinszenierung der Hamburger Kammerspiele in der Rolle der Magalie. Ihr Demoband ist gerade mit Ausschnitten aus NEUES AUS BÜTTENWARDER ergänzt. Sie ist hier in der Episodenhauptrolle Dr. Heidi Merz unter der Regie von Guido Peters für die Polyphon zu sehen. Erstausstrahlung war Ende September im NDR.

Torsten Michaelis

wird für die Saxonia Media in einer Doppelfolge in IN ALLER FREUNDSCHAFT (Casting: Ines Rahn) unter der Regie von John Delbridge drehen. Er hat für die UFA Fiction in der SOKO LEIPZIG (Casting: CMR-Casting) die Episodenhauptrolle Gerd Kollack, in der Regie von Herwig Fischer abgedreht. Er hatte in der US-amerikanischen Fernsehserie BERLIN STATION (Casting: Simone Bär) die Episodenrolle Nikolai P. unter der Regie von Christoph Schrewe in Budapest übernommen. Froncois Ozons Kinofilm FRANTZ, eine Co-Produktion der X-Filme (Casting Simone Bär) in dem er die Rolle des Priesters spielt ist nun auf DVD erhältlich. Ausschnitte sind auf seinem Demoband. Zu sehen ist er im TV:  am 09.03. auf ONE um 01:40 Uhr inThomas Stillers (Buch & Regie) neuem TV-Film ANGST IN MEINEM KOPF in einer der Hauptrollen als Walter Thiel, am 01.04. um 01:10 in der ARD im Spielfilm WIR WOLLTEN AUFS MEER.

Valentin Platareanu

lebt in Berlin und unterrichtet an der staatlich anerkannten Schauspielschule Charlottenburg, deren Mitbegründer er ist.

Nina-Mercedés Rühl

hatte am 17.03. am Theater Reutlingen DIE TONNE in TÄTOWIERUNG die letzte Vorstellung in der Hauptrolle Anita. Ausschnitte aus dem gerade veröffentlichten Kinofilm ZWEISAM GEMEINSAM EINSAM sind bereits auf ihr Demoband gestellt. Sie wurde beim MONOSPEKTAKEL in Reutlingen, dem Festival für Solostücke, mit dem Monologpreis TONELLA für NAME: SOPHIE SCHOLL ausgezeichnet. Wir gratulieren! Sie hatte im letzten Jahr am Stadttheater Ingolstadt und am Theater Reutlingen - Die Tonne  in den Stücken IN EINEM TIEFEN DUNKLEN WALD, MOMO und in 100 JAHRE DEUTSCHLAND gespielt und für das Sommertheater in Reutlingen die Hauptrolle Roxane in CYRANO DE BERGERAC. Regie führte Stephanie Rolser. Sie ist nun wieder theaterfrei und hat ihren Lebensmittelpunkt nach Lübeck verlegt. Sie hatte im Tatort Saarbrücken unter der Regie von Zoltan Spirandelli die Rolle Susanne Weilhammer für die ProSaar abgedreht. Dieser wurde bereits für 9,69 Mio Zuschauer gesendet.

Udo Schenk

ENEME (Buch und Casting: Adnan G. Köse), der Kino-Debüt-Thriller von Jakob Gisik in der er die Hauptrolle Leonard für die Jakale Film im Raum Kassel gedreht hatte, hat am 24.11. auch dort seine Deutschlandpremiere gefeiert. Der Film wird nun auf Festivaltour gehen - wir drücken die Daumen. Der vom Cinecentrum in Hamburg produzierte TATORT - DIE DUNKLE ZEIT (Casting: Deborah Congia, Buch und Regie Niki Stein) in der er die Rolle Richard Schramm spielt, wurde bereits erstausgestrahlt. Die Schwabenlandfilm Produktion DOLORES (Casting Monolya Mutlu) aus der Debütreihe des SWR in der er die männl. Hauptrolle Georg spielt und bei der Michael Rösel Regie führte, startete nach zahlreichen nationalen und internationalen Festivals auch bei den BIBERACHER FILMFESTSPIELEN und war für den Grimme Preis - Wettbewerb fiction nominiert. Er dreht weiterhin für die Saxonia Media in IN ALLER FREUNDSCHAFT in der kleineren durchgehenden und prägnanten Rolle Dr. Kaminski und konnte mit dem gesamten Team im Herbst den 20 jährigen Geburtstag der Erfolgsserie feiern. Er ist am 09.03. um 00:05 im MDR im Fernsehfilm KENNEN SIE IHREN LIEBHABER und am 29.03. um 14:10 in ONE in PFARRER BRAUN im TV zu sehen.

Sebastian Stielke

Seine Episodenhauptrolle Lars Bauer in DIE SPEZIALISTEN-IM NAMEN DER OPFER, Folge KLETTERMAXE (Casting: Ingrid Cuenca) wurde vor kurzem im ZDF erstausgestrahlt, eine Produktion der UFA Fiction unter der Regie von Gero Weinreuter. Ausschnitte sind bereits auf seinem Demoband zu sehen. Er hatte am 15.02. in dem historischen Ritterschauspiel DAS KÄTHCHEN VON HEILBRONN (Kleist) in der Rolle des Rheingrafen vom Stein erfolgreich Premiere am Theater Hof. Regie führte Intendant Reinhardt Friese. Auf der Bühne ist er hier noch bis 17. März zu sehen. Er drehte in der internationalen Kinofilm-Koproduktion THE GIRL IN THE SPIDERS WEB (nach Stieg Larson) unter der Regie von Fede Alvarez und parallel für die US-amerikanische Science-Fiction-Serie COUNTERPART (Casting beides Simone Bär/Alexandra Montag) in Babelsberg und Berlin. Direkt anschließend drehte er in der Ziegler Film Erfolgsserie KOMMISSARIN HELLER in der Rolle Gregor unter der Regie von Christiane Balthasar. Er war nominiert: als BEST SUPPORTING ACTOR in der Web-Serie BLIND DATA bei der Seriale. Der Kinofilm LUX-KRIEGER DES LICHTS, Regie Daniel Wild, produziert von Mixtvision und BR feierte seine Uraufführung auf den 51. Internationalen Hofer Filmtagen und wurde dort mit dem Heinz-Badewitz-Preis ausgezeichnet und war in der Vorauswahl der Nominierungen zum DEUTSCHEN FILMPREIS

Georg Tryphon

ist mit den neuen Fotos aus den beiden Sessionen mit Sven Hasper online. Der von Sommerhaus produzierte Kinofilm WAS UNS NICHT UMBRINGT, hat beim 71. Locarno Film Fest Weltpremiere gefeiert und wurde auf dem Filmfest Hamburg gezeigt. Der Kinostart in Deutschland war am 15.11. Unter der Regie von Sandra Nettelbeck hat er hier die Rolle Georg Lang gespielt. Er drehte in ENEME (Buch und Casting: Adnan G. Köse), dem Kino-Debüt-Thriller von Jakob Gisik die Rolle Dr. Alvarez für die Jakale Film im Raum Kassel. Der Film hatte am 24.11. auch dort seine Deutschlandpremiere und wird nun auf Festivaltour gehen - wir drücken die Daumen ! Er war am Berliner Schlosspark Theater in MOSCA UND VOLPONE an der Seite von Dieter Hallervorden in der Rolle Richter Stafano zu sehen. Regie führte Thomas Schendel.

Gottfried Vollmer

hat für die UFA Fiction im Serienpilot von EIN HERZ UND EINE NIERE (Casting Deborah Congia) unter der Regie von Ulli Baumann für RTL gedreht. Er war dem Ruf seiner langjährigen Filmehefrau (bei MEIN LEBEN UND ICH) Maren Kroymann gefolgt und stand mit ihr in der mehrfach nominierten und mit dem Juliane Bartel Medienpreis ausgezeichneten Satire-Sketchsendung KROYMANN in Köln vor der Kamera. Wir gratulieren KROYMANN zum GRIMME PREIS 2019 ! Er hatte in Oskar Roehlers neuem Kinofilm HERRLICHE ZEITEN (Casting Anja Dihrberg) für die Molina Film in Köln gedreht. Der Film war in der Vorauswahl der Nominierungen zum DEUTSCHEN FILMPREIS und ist nun auch deutschlandweit in den Kinos angelaufen. Zur Zeit wird seine erfolgreiche Serie MEIN LEBEN UND ICH auf RTL Passion wiederholt.